Aktuelles

Oktober 2018

Das Forschungszentrum für Philosophie und Rechtswissenschaft freut sich darüber, mitteilen zu dürfen, dass die von Prof. Nathalia Bautista geleitete Forschungsgruppe ein Stipendium von der DAAD und das Auswärtige Amt bekommen hat. Das Stipendium beinhaltet eine Studienreise nach Deutschland für die Studierenden und die Dozentin.

Weitere Info

Juni 2017

Das vom Forschungszentrum für Philosophie und Rechtswissenschaft (CIFD) betreute Team hat die Finale des internationalen Strafrechtswettbewerbs in spanischer Sprache (der in Den Haag stattgefunden hat), der Concurso de Simulación Judicial ante la Corte Penal Internacional, gewonnen. Das Team wurde von unserer wissenschaftlichen Mitarbeiterin Natalia Silva Santaularia geleitet und von Paloma Ivana Morales, Valentina Del Sol Salazar und Ricardo Arenas Ávila zusammengesetzt. Dies war das erste Mal, dass die Universidad Externado de Colombia an diesem Wettbewerb teilgenommen hat.

Weitere Info

April 2017

Dr. iur. Yesid Reyes Alvarado hat an dem Kongress “El indulto: presente y futuro” (Straferlass: Gegenwart und Zukunft), der in der Universitat Autónoma de Madrid (Spanien) zwischen dem 20ten und 21ten April stattgefunden hat, teilgenommen und einen Vortrag über “Amnestien, Straferlässe und Gesetzlichkeitsprinzip” gehalten.

Weitere Info

März 2017

Stellungnahme von Dr. iur. Yesid Reyes Alvarado zur internationalen Wirschfatsdelikte im Rahmen des “Coloquio Preparatorio de la Asociación Internacional de Derecho Penal sobre Justicia Criminal y Negocios de las Corporaciones” von der Universidad de Buenos Aires (Argentinien).

Weitere Info.

November 2016

Dr. iur. Nathalia Bautista Pizarro (stv. Institutsvorstand und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Forschungszentrum -CIFD-) hat am “Diplomado de Derecho penal económico y de la empresa” (LL.M. Wirtschaftsstrafrecht) der Universidad de San Sebastián (Chile) als Gastprofessorin teilgenommen. Sie wurde vom Prof. Dr. Iván Navas Mondaca dafür eingeladen. Dazu hat sie am 15ten November einen Vortrag über “Concepto y función de la pena en la justicia transicional. El caso colombiano” (Bedeutung und Zweck der Strafe im Rahmen der Übergangsjustiz. Am Beispielfall von Kolumbien) im Instituto de Estudios Jurídicos der gleichen Universität gehalten.

Weitere Info.

November 2016

Dr. iur. Yesid Reyes Alvarado hat zwischen dem 7ten und 11ten November am internationalen Kongress über “El papel de las Víctimas en el tratamiento jurídico de la violencia colectiva” (die Rolle der Opfer in der Behandlung der kollektiven Gewalt) teilgenommen. Der Kongress hat im Instituto Universitario General Gutiérrez Mellado (Madrid) stattgefunden. Der Vortrag vom Dr. Reyes hieß “Víctimas y fin de la pena en el derecho penal y en la llamada justicia transicional” (Opfer und Zweck der Strafe im Strafrecht und im Rahmen der Übergangsjustiz).

Dazu hat er einen Bericht über den kolumbianischen Friedensprozess im Casa de América de Madrid vorgelegt.

Weitere Info